Balkantage 2018  Bozo Vreco und Mirza Selimovic Veranstalter

Balkantage 2018
Bozo Vreco und Mirza Selimovic


| Carl-Orff-Saal/Carl Orff Hall

€ 25,–; erm. € 20,– (Abendkasse: 30,–)

This is a past event.

Unfortunately, detailed information about this event taking place at the Gasteig is only available in German. We apologise for the inconvenience. For any questions you have about events, please do get in touch with us at .


Buy ticket


and other ticket offices.


Music – World Music
Save the date

Bozo Vreco
Bozo Vreco ist mutig, authentisch, unangepasst, vielfältig und schillernd. Vreco singt Sevdalinka (von Sevdah, türkisch »Liebe«, arabisch »schwarze Galle»), die oft als der bosnische Blues oder Fado bezeichnet wird, weil die Lieder von melancholischer oder schwermütiger Stimmung geprägt sind und von tiefer, oft unerfüllter Liebe und Leidenschaft handeln. Bozo Vreco verbindet die traditionellen Elemente der Sevdalinka mit neuen Rhythmen und Klängen. Bozo Vreco ist offen transsexuell. Gekonnt spielt er mit seiner weiblichen und männlichen Seite. Seine Markenzeichen sind lange Haare, sein dichter Bart, die selbstgenähten, exzentrischen Kleider und die Kastratenstimme. Er wirkt so, als ob er frei wäre von den Zwängen der durchaus konservativen bosnischen Gesellschaft. Und er ist authentisch. Bozo Vrecos Konzerte sind stets Performances, bei denen jedes Detail durchdacht ist, bis hin zu den selbstgenähten Kleidern.

Mirza Selimovic
Als er als kleiner Junge zu seinem Geburtstag eine Gitarre bekam, wusste Mirza Selimovic, dass Musik sein Schicksal ist. Mirza Selimovic, ein junger Sänger aus Srebrenik, hat mit seinem emotionalen Balladen die Herzen des Publikums erobert. Er singt über die Liebe und findet Inspiration darin. Seine Lieder sind im Pop-Rock-Stil gehalten, mit Folk-Ornamenten, die sich gut in die Lieder aus dem Balkan fügen. Obwohl er derzeit einer der größten Stars ist, blieb Mirza fest am Boden.

(Hilfe von Mensch zu Mensch e. V., München)