Das Naturverständnis der Romantik


| EG, Raum 0115

€ 8,–

Unfortunately detailed information about this event is only available in German. We apologise for the inconvenience. For any questions you have, please do get in touch with us at communications@gasteig.de.


Diese Veranstaltung findet ausschließlich als digitale Veranstaltung statt.

Homepage Organiser



Literature & Knowledge – Lecture
Save the date

Vortrag von Dr. Markus Schütz

»Wenn nicht mehr Zahlen und Figuren sind Schlüssel aller Kreaturen«, meint der romantische Dichter Novalis, das heißt, wenn nicht mehr nur rein quantitative Merkmale und unser Verwertungsinteresse bestimmend sind, werden wir ein angemessenes Verständnis von der Natur entwickelt haben. Viel besser kann dies ein Kunstwerk wie C. D. Friedrichs Gemälde »Der Wanderer über dem Nebelmeer« zum Ausdruck bringen. Die äußere Natur wurde in der Romantik zum Spiegel innerer Vorgänge. Sie war nicht nur der Gegenpol zu den als lebensfeindlich wahrgenommenen, durch die Industrialisierung immer voller werdenden Städten. Vielmehr war sie auch der Ort, an dem die Romantiker ihre Sehnsucht nach dem Geheimnisvollen und Schönen ausschöpfen konnten.

(MVHS) M132830






You might also be interested in: