Faust-Symphonie für Orgel & Tanz nach Franz Liszt Matteo Carvone

Faust-Symphonie für Orgel & Tanz nach Franz Liszt


| Philharmonie

€ 6,50 bis € 19,50; erm. € 4,– bis € 12,–


Buy ticket


and other ticket offices.


Theatre & Dance – Dance
Termin speichern

Franz Liszt hat mit seiner »Faust«-Symphonie ein Werk geschaffen, das seiner Zeit weit voraus war. Die Symphonie zeigt mit Goethes Tragödie als Leitidee in drei Charakterbildern auf, dass das Streben nach dem, »was die Welt im Innersten zusammenhält«, zum zentralen Kulturgut geworden ist. Musikalisch und als Gattung war das Werk revolutionär und ist dennoch eines der eher unbekannteren des Komponisten.

Für Orgel arrangiert, erlebt dieses Werk eine einzigartige Aufführung, indem Tanz und Musik auf spannende Art zusammengeführt werden. Die »Königin der Instrumente« wird hier im Arrangement von Hansjörg Albrecht und in der Choreographie von Matteo Carvone außergewöhnlich in Szene gesetzt – unterstützt von Tänzer(inne)n des Gärtnerplatztheaters und der Iwanson International School of Contemporary Dance.

Hansjörg Albrecht ist ein musikalischer Grenzgänger und Querdenker ohne Berührungsängste. Als Dirigent geht er konsequent eigene Wege – zwischen Barock und Heute, zwischen Archiv und Neuschöpfung – und mit seinen Orgeltranskriptionen etablierte er sich unter den Virtuosen seines Instruments. Seine Orgeltranskription der Faust-Symphonie wurde an der Klais-Orgel in der Philharmonie aufgenommen und erscheint im Juli auf CD bei dem Label »OehmsClassics«. Sie wird jedoch an diesem Konzertabend zur Faust-Symphonie am 13. Juni für alle Orgelfans exklusiv im Gasteig zum Verkauf angeboten.

Matteo Carvone studierte Tanz und Theater am Dance House in Mailand und wirkte im Laufe seiner Karriere bei zahlreichen internationalen Produktionen mit. Seit 2010 arbeitet er als Choreograph sowohl für Festivals als auch Wettbewerbe. Mit den Tänzer/innen des Gärtnerplatztheaters und der Iwanson International School of Contemporary Dance ist ein international renommiertes Ensemble auf der Bühne vertreten, welches sich durch individuelle Kreativität und technische Perfektion auszeichnet.

Orgelfassung
Hansjörg Albrecht

Musik
Franz Liszt

Choreographie & Leitung
Matteo Carvone

Assistenz
Rita Barão Soares
Christina D’Alberto

Licht
Tanja Rühl

Kostüme
Sarah Kaldewey ATELIER KALDEWEY

Video & Space-Mapping
Matteo Carvone, Raphael Kurig

Setdesign
Matteo Carvone, Christophe Maitrejean

Tänzerinnen & Tänzer:

PROLOG IM HIMMEL
Javier Ubell, Luca Phino Seixas, Isabella Pirondi

1. Satz: FAUST
Thomas Martino (Gärtnerplatztheater)
und
Daniel Adriansson, Sophie Becker, Elisa Brunelli, Erica D‘Amico, Elan Elidyr, Alba Gómez Bailón, Viviane Hummel, Mone Kawamura, Giorgia Labaa, Erika Leo, Marcelina Liebner, Laura Manz, Aron Nowak, Alice Pan, Alissa Pecis, Irene Pettineo, Elizaveta Prokofyeva, Emanuelle Rizzo, Lotta Sandborgh, Andrea Scarfi, Mikkel Toettrup, Veronica Vagnoni, Alessia Zaccaria (IWANSON International School of Contemporary Dance)

2. Satz: GRETCHEN
Anna Calvo, Thomas Martino, David Valencia (Gärtnerplatztheater)

3. Satz: MEPHISTOPHELES
Amelie Lambrichts, Isabella Pirondi, Luca Phino Seixas, Javier Ubell, David Valencia, Özkan Ayik (Gärtnerplatztheater)

Eine Veranstaltung im Rahmen des Faust-Festivals München.
In Zusammenarbeit mit Iwanson International, Hansjörg Albrecht und dem Gärtnerplatztheater (GMG)

Logo Faust-Festival

 

 

 

 






Das könnte Sie auch interessieren: